Manos Kia

Bariton

Manos Kia, geb. in Neuss, begann seine künstlerische Laufbahn zunächst mit einem Schauspielstudium in Berlin, bevor er in Dresden und Karlsruhe Gesang studierte. Schon während seines Studiums sang der deutsch-iranische Bariton Partien wie Mr. Ford („Falstaff”, Verdi), Papageno („Die Zauberflöte”, Mozart) oder Graf v. Eberbach („Der Wildschütz”, Lortzing). 2013 wurde er für seinen Figaro in „Le Nozze di Figaro“ beim Internationalen Gesangswettbewerb der Kammeroper Rheinsberg in „Die Opernwelt“ als Nachwuchskünstler des Jahres nominiert. In den Spielzeiten 2013–2016 gastierte Manos Kia an renommierten Opernhäusern und bei Festivals im In- und Ausland. Letzte Stationen waren z.B. die Staatsoper Berlin (Meister in der UA „Hans im Glück” von Coleman), das Staatstheater Braunschweig und das Theater Magdeburg, die Neuen Eutiner Festspiele sowie das Stadttheater Bremerhaven. Zu seinem gesungenen Repertoire gehören auch Partien wie Ottokar („Der Freischütz”), Momus („Platée” von Rameau) und Scarpia („Tosca“).  Ab der Spielzeit 2016/17 ist Manos Kia neues Ensemblemitglied am Theater Nordhausen.

Produktionen

La Bohème Schaunard, Musiker
La Bohème Marcello, Maler
Luisa Fernanda Vidal Hernando
Salome 1. Nazarener
Dracula Dr. Jack Seward
Zar und Zimmermann Peter der Erste