Elisabeth Stolze-Bley

Bühnen- und Kostümbildnerin

Elisabeth Stolze-Bley ließ sich zur Schneiderin ausbilden, bevor sie Modedesign studierte. Als Diplom-Designerin (FH) begann sie in einem Mühlhäuser Strickmodebetrieb als Kollektions-Designerin. Schon ein Jahr später ging sie ans Theater. Sie begann 1977 am Theater Nordhausen als Kostümbildassistentin, wurde 1981 Kostümbildnerin, und seit 1996 ist sie als Bühnen- und Kostümbildnerin tätig. Im Jahr 2010 erhielt sie gemeinsam mit Wolfgang Kurima Rauschning den Nordhäuser Theaterpreis.